#derArchitekt – die PR-Aktion zum Architekten Zielgruppen-Event „Meetingpoint Venedig“

Wie schon im letzten Blog-Beitrag angekündigt, hat sich gambit für den BerührungsPUNKTE Meetingpoint anlässlich der Architektur-Biennale etwas Besonderes einfallen lassen. Unter dem Motto „Kunst als emotionaler Mehrwert“ keimte bei gambit die Idee, den Besuchern etwas mitgeben zu wollen, dass auch noch nachhaltig an den Meetingpoint, die drei Firmen FSB, Gira und KEUCO sowie BerührungsPUNKTE erinnert. Das es ein Architekt wird, lag bei der Zielgruppe auf der Hand und stand relativ schnell fest. Konzeptkünstler Ottmar Hörl, der sich bereits mit seiner seriellen Kunst einen Namen gemacht hat, setzte die handliche Figur um. Es entstand eine kleine, goldene Skulptur in limitierter Tausendschaft, die detailliert in das Raumkonzept des Meetingpoints eingebunden wurde.

#derArchitekt - Perfekt in den venezianischen Garten integriert

Im April, zwei Monate vor Eröffnung des Meetingpoints, wurde die Skulptur via Social Media zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Namen versehen mit einem # (Hashtag*), erschuf gambit den verschlagwortenden Begriff #derArchitekt für die Figur und die Aktion. Das gambit-Team konzipierte eine PR-Geschichte mit einem in Venedig endenden Spannungsbogen. Um sich auf die Biennale und „gute Architektur“ vorzubereiten, reiste der „kleine, goldene Freund“ von nun an herum. Das Wichtige dabei: sein Antlitz sollte erst zur Eröffnung des Meetingpoints in Venedig zu sehen seien. Bei seiner Reise schaute #derArchitekt, neben wichtigen architektonischen Highlights, natürlich auch bei den Referenzen und Produkten von FSB, Gira und KEUCO vorbei. Dadurch wurden die drei Unternehmen visuell in die BerührungsPUNKTE-Aktion eingebunden. Die Fotos, die während der Reise entstanden, wurden im BerührungsPUNKTE-Blog, über die Facebook-Fanpage sowie den weiteren BerührungsPUNKTE Social Media-Kanälen im Web verbreitet.

Nach einem Abstecher in den Wald, #derArchitekt zu Besuch bei FSB, Gira und KEUCO ...

Vor Ort in Venedig schauten die Gäste nicht schlecht, als sie den 3,5m hohen Skulpturen-Turm im Palazzo Loredan dell’Ambasciatore an der „Welcome-Party“ des Meetingpoints zu Gesicht bekamen. Doch an dem Eröffnungstag war das Motto: Nur gucken – nicht anfassen! Verteilt wurden die Skulpturen erst einen Tag später - Künstler Ottmar Hörl war persönlich vor Ort und stellte seine Arbeit vor. Auch Social Media wurde perfekt in das Zielgruppen-Event integriert. Parallel zu dem Vortrag des Künstlers startete im www der Facebook-Fotowettbewerb #derArchitekt. Über eine Facebook-App konnten die Besucher ihre in Szene gesetzten Figuren hochladen, um die Fangemeinde zu überzeugen. Denn: Das Bild mit den meisten „Likes“ gewann ein Venedig-Wochenende für zwei im kommenden Jahr. Der Wettbewerb und die Ideen der Architekten waren ein voller Erfolg: über 820 Personen stimmten für die 131 eingereichten Fotos ab.

Die Gäste setzten die Skulptur in Szene und Künstler Ottmar Hörl erklärt sein Werk vor gespanntem Publikum.
 

#derArchitekt

* # = Hashtag - hash und tag, wobei es sich bei hash um den englischen Begriff für das (#) handelt und tag für eine Markierung steht. Durch das #-Zeichen findet in den sozialen Netzwerken eine Verschlagwortung innerhalb eines Fließtextes statt. Diese Verschlagwortung dient der besseren Auffindbarkeit und der Erhöhung der Reichweite für den Begriff.

 

 

Das offiziele Plakat gibt es zum downloaden auf der BerührungsPUNKTE Webseite.

 

Plakat zum downloaden

Über uns

gambit marketing & communication GmbH ist eine Kommunikationsagentur mit dem Schwerpunkt Architektur- und B2B-Kommunikation im Herzen Dortmunds. Mit langjähriger Erfahrung und einem tollen Team schaffen wir es regelmäßig, unsere Kunden und deren Kunden zu überzeugen.

So erreichen Sie uns!

gambit marketing & communication GmbH 
Westfalendamm 277 (an der B1)
44141 Dortmund       

0231 95 20 53 22     

0231 95 20 53 20     

Soziale Netzwerke

X