Zielgruppen-Event: Meetingpoint für Architekten

Die alle zwei Jahre stattfindende Architektur-Biennale ist eines der weltweit renommiertesten Architektur-Events überhaupt. Nach dem großen Erfolg des Meetingpoints für Architekten 2012 wird gambit mit BerührungsPUNKTE, der Kommunikationsinitiative für Architekten der Firmen FSB, Gira und KEUCO, auch 2014 in Venedig vertreten sein.

Vom 04.-11.Juni 2014 öffnet der Palazzo Loredan dell'Ambasciatore am Canal Grande erneut seine Pforten. Mit dem BerührungsPUNKTE VIP-Paket ist die Architektenschaft wieder eingeladen, den Meetingpoint zu besuchen, sich von kostenlosen Wassertaxen zum Biennalegelände hin - und wieder zurück bringen zu lassen, tägliches Catering zu genießen und einen Ort zu besuchen, an den man immer wieder gern zurückkehrt.

Im Palazzo selbst werden eine Reihe exklusiver Events initiiert. Die "Venedig-Woche" beginnt am 04.06.2014 mit der großen "Welcome Party" - natürlich mit venezianischen Köstlichkeiten und kühlen Getränken. Am offiziellen Eröffnungstag der Architekturbiennale, dem 07.06.2014 findet nach der traditionellen BDA-Veranstaltung im Deutschen Pavillon ab 18:00 Uhr das BDA-Fest im Palazzo Loredan dell'Ambasciatore statt. Die Medienkooperation zwischen BerührungsPUNKTE und dem BDA bestand bereits beim Meetingpoint 2012.

Für erste Vorbereitung war gambit bereits im Juli 2013 in Sachen Biennale unterwegs, hat vor Ort erste Sondierungen vorgenommen und Inspirationen von der Kunstbiennale mitgebracht ...

Aber erst mal von vorne:

Obwohl die Architekturbiennale ein Ereignis solch großen Ausmaßes ist, ist die "Vermarktung" derselben, zumindest in Deutschland, eher mager. In einigen Architekturmagazinen und auf Onlineplattformen wird mehr oder weniger ausführlich darüber berichtet, und doch ist dieses Event noch lange kein Selbstverständnis für die deutsche Architektenschaft. Die Crème de la Crème ist zweifelsohne dort: Eine Reihe von angesagten VIP-Events finden gerade in den ersten Tagen statt, doch für das Gros der praktizierenden Architektenschaft ist diese Quelle der Inspiration, dieser Ort der Reflexion, diese Sommer(ferien)woche terminlich in Venedig nicht gesetzt. Das sollte sich ändern!

 

Warum ein Treffpunkt?

gambit war mehrmals in Venedig - zur Architekturbiennale 2010, zur Kunstbiennale 2011. Fazit: Tolle Stadt, großartige Stimmung, interessante Beiträge zu beiden Ausstellungen, aber: Nach dem Biennale-Besuch irrt der "gemeine" Architekt, wie jeder andere Tourist auch, in Venedig umher, auf der Suche nach einem schönen Plätzchen, an dem man vielleicht noch Gleichgesinnte trifft. Die trifft man aber nicht. Und das war der Anlass für gambit, den Firmen FSB, Gira und KEUCO für die Kommunikationsinitiative BerührungsPUNKTE genau diesem Defizit entgegen zu steuern. Und das Publikmachen dieses Architekturereignisses stand nicht minder im Vordergrund. Alle Architekten sollten über die Biennale informiert und ermuntert werden, diese schöne Reise anzutreten.

 

BerührungsPUNKT Venedig

Also lud gambit im mit BerührungsPUNKTE, der Kommunikationsinitiative von FSB, Gira und KEUCO, anlässlich der Architektur-Biennale 2012 in Venedig erstmals zum Meetingpoint in den Palazzo Loredan dell'Ambasciatore ein - und schuf einen zentralen Treffpunkt für Architekten zur Kommunikation, zum Netzwerken und zum Verweilen. Nachdem 2011 die Vorbereitungen abgeschlossen und ein passender Ort für den Meetingpoint gefunden war, wurde die deutsche Architektenschaft gezielt eingeladen. Ein Leistungsflyer inklusive Foto des Palazzos und allen Leistungen, die für den damaligen Zeitraum (27.8. -2.9.2012) erbracht werden würden, wurde verschickt und im Rahmen einer Medienkooperation mit dem Bund Deutscher Architekten BDA dem Verbandsmagazin "der architekt" beigelegt.

Weiter wurden Anzeigen geschaltet und über den Social-Media-Kanal Facebook gezielt Architekten und Architekturinteressierte angesprochen. Auch das damalige BerührungsPUNKTE Magazin Nr. 21 stand ganz im Zeichen der bevorstehenden Biennale und machte Lust auf den Besuch Venedigs, dieser einzigartigen Stadt, und das Architektur- Event des Jahres. Das Magazin erschien außerdem "huckepack" mit dem folgenden BDA-Heft und erreichte exklusiv 7.200 Architekten. So wurden über den Zeitraum eines Dreivierteljahres deutschlandweit Architekten eingeladen. Mit Erfolg - Angemeldet haben sich mehr als 1.400 Architekten und Architekturinteressierte, dementsprechend viele VIP-Pakete sind versendet worden. Zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn wurden keine weiteren Anmeldungen mehr angenommen, da die prognostizierten Besuchermengen in der täglichen Abwicklung nicht mehr zu koordinieren gewesen wären. Vor Ort akkreditiert haben sich schließlich mehr als 1.000 Personen - zuzüglich weitere fast 200, die mitgebracht wurden, per Mund-zu-Mund-Propaganda informiert oder über die Banner an der Palazzo-Fassade neugierig geworden waren. - "Ciao, bis morgen!" - Viele Gäste kamen mehrmals am Tag und gern auch an aufeinander folgenden Tagen. Die Qualität dieses Ortes, der sich eben wunderbar zu informellen Gesprächen - aber auch zu inhaltsreichen Meetings - eignete, wurde schnell erkannt - und genutzt. Die Mitarbeiter der Firmen FSB, Gira und KEUCO waren die Hausherren, kamen auf ungezwungene Art und Weise über Themen wie den Palazzo und die Biennalebeiträge ins Gespräch, lernten sich kennen und tauschten Kontaktdaten aus, denn: Das planerische Leben geht ja nach der Biennale weiter.

Über uns

gambit marketing & communication GmbH ist eine Kommunikationsagentur mit dem Schwerpunkt Architektur- und B2B-Kommunikation im Herzen Dortmunds. Mit langjähriger Erfahrung und einem tollen Team schaffen wir es regelmäßig, unsere Kunden und deren Kunden zu überzeugen.

So erreichen Sie uns!

gambit marketing & communication GmbH 
Westfalendamm 277 (an der B1)
44141 Dortmund       

0231 95 20 53 22     

0231 95 20 53 20     

Soziale Netzwerke

X