Messen

Die Kommunikationsinitiative für Architekten BerührungsPUNKTE (FSB, Gira und KEUCO) auf der BAU in München 2003: 18 Berührungspunkte luden zum Anfassen, Ausprobieren und Entdecken ein. 

Die temporäre Architektur eines Messestandes ist eines der Mittel auf einer Messe, die prädestiniert sind, um eine Haltung (symbolisch) zu visualisieren. Die Haltung gegenüber Gesellschaft, Natur oder Fabrikation. Auf dem BerührungsPUNKTE-Messestand luden 18 wahrhafte Berührungspunkte zum Anfassen, Ausprobieren und Entdecken ein. Eine schwarze Fläche definierte den Raum, in dem 18 Kugeln mit einem Durchmesser von einem Meter von der Deckenkonstruktion abgehängt waren.

In diesen Kugeln wurden die Produkte der BerührungsPUNKTE-Partner FSB, Gira und KEUCO in literarischem, künstlerischem und unterhaltsamem Kontext liebevoll und spielerisch inszeniert. Bau, München 2005: gleicher Ort, modifiziertes Konzept: Indem der Besucher den Kopf unter eine der drei Halbkugeln stülpte, beamte er sich in die Zukunft – dreimal unterschiedlich interpretiert, dreimal Kopfarbeit, Klangerlebnis und Überraschungsmoment. 

2005

2003

X