• Messe / Event

    ARCHITEKTUR-BIENNALE

    Wenn drei Marken auf dieser renommierten Architekturausstellung eine feste Institution werden, haben Sie vieles richtig gemacht.
    ARCHITEKTUR-BIENNALE
  • Content Marketing

    BEGEGNUNG MIT MIELE

    Kochen ist Leidenschaft und Komfort nur mit Einfachheit gepaart erstrebenswert.
    Mehr
    BEGEGNUNG MIT MIELE
  • Pos. Zielgruppe Architekten

    BEWEGUNG IM RAUM

    Was haben Türbandsysteme mit Tanz gemeinsam? Architektur liefert die Antwort.
    Mehr
    BEWEGUNG IM RAUM
  • Pos. Zielgruppe Architekten

    CRUISE TERMINAL

    Dies ist eine Schnittstelle von Architektur und Wasser. Folgen Sie hier unseren Visionen und architektonischen Ansätzen.
    Mehr
    CRUISE TERMINAL
Content Marketing: HAUTnah

SCHELL hat viel zu erzählen - zusammen mit gambit geht das Unternehmen dabei nun neue Wege. Es entsteht eine größere Nähe zwischen dem Unternehmen und Installateuren, Fachplanern, Architekten sowie Fachhändlern.

Auf den ersten Blick erscheinen die Themen rund um die Ausstattung von öffentlichen Sanitärraumen sehr nüchtern und funktional. Doch kommen Aspekte wie Hygiene und Qualität ins Spiel, wird es emotional. Denn sie sind es, die dem Nutzer ein sicheres und wertschätzendes Gefühl vermitteln.

 

Für einen authentischen Themenmix im Content Marketing müssen also technische und emotionale Inhalte in Balance gebracht werden. gambit hat folgende Eckpunkte definiert:

 

• Experten-Know-how

• Hintergrundinformationen

• Trends und Entwicklungen in der Branche

• Produktneuheiten und News aus dem Unternehmen

Die neue Kommunikation verfolgt drei Ziele: Erstens wird den Kernzielgruppen ein Wissensvorsprung geboten, den sie wiederum für sich nutzen können. Zweitens werden die Vorteile der SCHELL-Produkte belegt und drittens die Menschen, die hinter den Produkten stecken, sichtbar gemacht. Entsprechend hat gambit eine Kommunikationsklammer geschaffen, unter der alle Inhalte präsentiert werden: HAUTnah.

 

In Zukunft wird HAUTnah in der gesamten Markenkommunikation erlebbar werden - ganz konkret als Kundenzeitung und Newsletter, aber auch indirekt in der Tonality, der Gestaltung und der Bildsprache der Unternehmensmedien.

X