Vom Objektgeschäft zur Branchenkommunikation: Zwiegespräche mit Miele

In langjährigen Partnerschaften weiß man, wie der andere tickt. Man kennt einander und weiß, worauf es ankommt. Das gilt auch für Business-Beziehungen. Ein tiefgreifendes Verständnis für Kunden und den Markt sowie eingespielte Abläufe sorgen für exzellente Ergebnisse. Solch eine vertrauensvolle Partnerschaft verbindet gambit und Miele. Mit dem Aufbau des Objektgeschäfts und einer Trilogie von Premiumbüchern fing alles an. Heute gibt es weitere spannende Verbindungen zwischen beiden.

Architekten und Miele zusammenbringen

2007 verfügte Miele zwar bereits über eine hohe Markenbekanntheit, das Objektgeschäft in Deutschland steckte aber noch in den Kinderschuhen. Gleichzeitig war offensichtlich: Der Markt verändert sich und bietet ernsthafte Chancen. „Die komplett ausgestattete Küche [als Mietobjekt] wird auch in Deutschland zum Qualitätsmerkmal im hochwertigen Wohnungsbau“, konstatierte damals Ole vom Baur, Leiter Projektgeschäft bei Miele. Es galt also, die Zielgruppe der (Innen-)Architekten, Projektentwickler sowie Investoren und die Marke Miele zusammenzubringen.

Buch-Trilogie mit gemeinsamem Nenner

gambit gelingt dies mit einer Trilogie von Premiumbüchern, die innerhalb von acht Jahren aufeinanderfolgend realisiert wurden. Die Bücher setzen den Fokus auf das, was Architekten und Marke gemein haben: Eine Schwäche für Design und Kulinarik, Genuss und Qualität, Nachhaltigkeit und Fortschritt, Innovation und Tradition. Von „Küchenduft“ über „Zeit_Raum_Leben“ bis „Zwiegespräche“ entstanden hochwertige Printproduktionen, die zusammen mit Architekturveranstaltungen nachhaltige Beziehungen zwischen Marke und Zielgruppe knüpften. Auch das von gambit erstellte Referenzbuch „Places“, das vom historischen Palais in Wien bis zum Luxusapartment in Hongkong exklusive Objekte mit Miele vorstellt, oder das Miele Brandbook „Begegnung mit einer Marke“ festigten die Relationen.

Neue Wege, neue Projekte

Heute ist das Miele Objektgeschäft tief verwurzelt im Markt. Die Zusammenarbeit zwischen gambit und Miele hat derweil neue Erfolge hervorgebracht. So begleitete gambit zum Beispiel 2018 das World Architecture Festival für Miele kommunikativ mit exklusiven Projektvorstellungen und Live-Interview am Austragungsort Amsterdam.

Eine wirkungsvolle Gemeinschaftsarbeit ist auch das Magazin welcome & stay, das sich an Gastronomen und Hoteliers in Europa richtet. Mit seinem klaren Mehrwert-Themen-Fokus ist es ein entscheidender Bestandteil der Miele Professional Kommunikationsmaßnahmen – und der andauernden Partnerschaft zwischen gambit und Miele.

X